Sprachauswahl

Press Detail





News: Biotest AG: Biotest setzt im ersten Quartal 2017 110,5 Mio. EUR um

News: Biotest AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
Biotest AG: Biotest setzt im ersten Quartal 2017 110,5 Mio. EUR um

10.05.2017 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



/
PRESSEMITTEILUNG

Biotest setzt im ersten Quartal 2017 110,5 Mio. EUR um

Dreieich, 10. Mai 2017. Im ersten Quartal 2017 erwirtschaftete die Biotest
Gruppe in den fortgeführten Geschäftsbereichen Umsatzerlöse in Höhe von
110,5 Mio. EUR nach 133,6 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Dies entspricht
einem prozentualen Rückgang von 17,3 %. Der Rückgang in Höhe von 26,5 Mio.
EUR ist auf Umsatzminderungen aus dem erfolgten Rückruf verschiedener
Chargen des Produkts Humanalbumin und damit verbundenen Vertragsstrafen
wegen Fehllieferungen zurückzuführen. Ursache für den Rückruf ist ein
inzwischen behobener technischer Defekt bei der Produktion eines
Zwischenproduktes von Humanalbumin. Ohne diese Effekte hätte sich ein
Umsatzanstieg um 2,5 % auf 137,0 Mio. EUR ergeben, der im Rahmen der
ursprünglichen Prognose gelegen hätte.

Das EBIT der fortgeführten Geschäftsbereiche belief sich im ersten Quartal
2017 auf
-24,9 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahreswert von 17,0 Mio. EUR. Im
Kernsegment Therapie wurde in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres
2017 ein EBIT in Höhe von -33,0 Mio. EUR erzielt (Vorjahr: 9,4 Mio. EUR).
Wesentliche Ursache für diese Entwicklung waren einmalige Aufwendungen aus
Abschreibungen in Höhe von 9,1 Mio. EUR auf Bestände des Produktes
Humanalbumin, die aufgrund technischer Probleme bei der Herstellung nicht
mehr verkauft werden können, Umsatzminderungen in Höhe von 26,5 Mio. EUR
infolge des Rückrufs sowie sonstige Kosten der Rückrufaktion in Höhe von 1,7
Mio. EUR.

Das Ergebnis nach Steuern der fortgeführten Geschäftsbereiche in Höhe von
-16,7 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 10,3 Mio. EUR) ist in den ersten drei
Monaten des Geschäftsjahres 2017 beeinflusst durch die beschriebenen
Sondereffekte im Zusammenhang mit dem Rückruf des Produkts Humanalbumin.

Ausblick:
Der Vorstand hat am 26. April 2017 bekannt gegeben, dass er für das Jahr
2017 für die fortgeführten Geschäftsbereiche aufgrund des technischen
Defekts bei der Produktion von Humanalbumin und der damit verbundenen
Rücknahme von bereits verkauften Endprodukten sowie der Lieferengpässe bei
Humanalbumin im laufenden Geschäftsjahr nunmehr einen Umsatz auf
Vorjahresniveau erwartet, nachdem zuvor ein Umsatzanstieg im niedrigen
einstelligen Prozentbereich prognostiziert wurde. Die Prognose für das EBIT
der fortgeführten Geschäftsbereiche in Höhe von 46 bis 48 Mio. EUR wird um
etwa 25 bis 30 Mio. EUR reduziert.

Vor dem Hintergrund des angekündigten Angebots haben wir die
Hauptversammlung auf den 30. August 2017 verschoben.

Die Quartalsmitteilung ist auf der Internetseite des Unternehmens unter
http://www.biotest.com/de/de/investor_relations/news_und_publikationen_/publikationen/quartalsberichte.cfm
abrufbar.

Über Biotest
Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen
Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und
klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich
Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie,
Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest
entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumine,
die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei
Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz
kommen. Darüber hinaus entwickelt Biotest monoklonale Antikörper, unter
anderem in den Indikationen Blutkrebs und Systemischer Lupus Erythematodes
(SLE), die biotechnologisch hergestellt werden. Biotest beschäftigt weltweit
mehr als 2.500 Mitarbeiter. Die Vorzugsaktien der Biotest AG sind im SDAX
der Deutschen Börse gelistet.

IR Kontakt:

Dr. Monika Buttkereit
Telefon: +49-6103-801-4406
E-Mail: investor_relations@biotest.de

PR Kontakt:

Dirk Neumüller
Telefon: +49 -6103-801-269
E-Mail: pr@biotest.com

Biotest AG, Landsteinerstr. 5, 63303 Dreieich, www.biotest.com

Stammaktie: WKN: 522720; ISIN: DE0005227201
Vorzugsaktie: WKN: 522723; ISIN: DE0005227235
Notiert: Prime Standard
Freiverkehr: Berlin-Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover,
München, Stuttgart

Disclaimer

Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur
gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanz-
und Vermögenslage der Biotest AG und ihrer Tochtergesellschaften. Diese
Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und
Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und
Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche
wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten
Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Biotest
beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und
übernimmt dafür keine Verpflichtung.




10.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: Biotest AG
Landsteinerstraße 5
63303 Dreieich
Deutschland
Telefon: 0 61 03 - 8 01-0
Fax: 0 61 03 - 8 01-150
E-Mail: investor_relations@biotest.de
Internet: http://www.biotest.de
ISIN: DE0005227235, DE0005227201
WKN: 522723, 522720
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
München, Stuttgart, Tradegate Exchange



Ende der Mitteilung DGAP News-Service


571513 10.05.2017