Sprachauswahl

Forschungspipeline

CMV-Gyn (Cytotect 70)

Cytotect 70 ist ein aus menschlichem Plasma hergestelltes polyklonales Immunglobulin, welches große Mengen an Antikörper enthält, die gegen humane Cytomegalie-Viren (CMV) gerichtet sind.

Die CMV-Primärinfektion ist die häufigste Infektion, die von der Schwangeren auf den Fetus übertragen und zu bleibenden Schädigungen des Feten führen kann.

Bei bis zu 40% der infizierten und bei Geburt symptomatischen, Kinder, kann die Infektion zu schweren medizinischen Folgeschäden, wie Gehörlosigkeit und neurologischen Anomalien, bis hin zum Tode führen. In einer klinischen Studie der Phase III wurde geprüft, ob die Gabe von Cytotect 70 in schwangeren Frauen, die sich während der Schwangerschaft erstmals mit CMV infizieren, die Übertragung des Virus auf den Fetus, sowie Folgeschäden durch eine Infektion, verringert werden können. Die Studie ist beendet und eine wissenschaftliche Publikation befindet sich in Vorbereitung.

Klinische Studien

Titel

Indikation

Status

 
Cytotect (Studie 963) CMV Prophylaxe in der Schwangerschaft Studie beendet

Prävention der Übertragung von humanem Cytomegalievirus (HCMV) von der Mutter auf den Fetus durch die Gabe von Virus spezifischem Hyperimmunglobulin bei schwangeren Frauen mit primärer HCMV Infektion

Link clinicaltrialsregister.eu