Sprachauswahl

Compliance

Wissenschaftliches Engagement

Förderung von Wissenschaft und Forschung

Biotest bringt sich aktiv in die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses ein. Für im Unternehmen durchgeführte Pflichtpraktika, Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten bestehen Kooperationen mit Universitäten und Hochschulen in ganz Deutschland (u.a. in Frankfurt, Darmstadt, Mainz, Gießen, Marburg, Bonn und Tübingen) mit Schwerpunkt im Rhein-Main-Gebiet. Die Studierenden arbeiten dabei sowohl an von Biotest aufgesetzten Projekten als auch an Themen, die im Rahmen der öffentlichen Forschungsförderung finanziert werden (z.B. Horizon 2020 Programm der Europäischen Union).

Mitarbeiter des Unternehmens beteiligen sich zudem direkt an wissenschaftlichen Lehrveranstaltungen, um z.B. im Rahmen von Veranstaltungen vor Ort bei Biotest in Dreieich/ Frankfurt oder auch im Rahmen von Vorlesungen und Seminaren an der jeweiligen Universität um praxisnahe Erfahrungen an zukünftige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der biomedizinischen Disziplinen weitergeben zu können.

Ferner unterstützt Biotest ausgewählte Aktivitäten im Bereich Gesellschaft und Wissenschaft wie z.B. die Deutschlandstipendienprogramme der Goethe Universität in Frankfurt und der Gutenberg Universität in Mainz, den Paul-Ehrlich-Preis, die Night of Science an der Goethe Universität und verschiedene Fort- und Weiterbildungsprogramme für Fachpersonal.

Des Weiteren unterstützt Biotest die Stiftung Hämotherapie-Forschung, in deren Fokus die Nachwuchsförderung in den Bereichen Transfusionsmedizin, Gerinnungsforschung und Sicherheit von Blut und Blutprodukten liegt.

Im Rahmen von nationalen und internationalen Wissenschaftsvereinigungen besteht ein reger geistiger Austausch zwischen verschiedenen akademischen Forschungseinrichtungen und Biotest. Ein gutes Beispiel für eine solche Zusammenarbeit ist das Internationale Trainingsnetzwerk EDUC8 im Bereich der Hämophilieforschung, an dem im Rahmen einer Marie-Skłodowska-Curie Aktion der Europäischen Union knapp 20 akademische, wissenschaftliche und privatwirtschaftliche Organisationen aus ganz Europa beteiligt sind.  

Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen und Medizinern

Schwere chronische Erkrankungen bedeuten für die Patienten und ihre Angehörigen häufig schwere psychische, soziale und nicht zuletzt finanzielle Belastungen. In diesem Zusammenhang ist die Arbeit von Patientenorganisationen, Stiftungen und Verbänden essentiell. Biotest engagiert sich auf vielfältige Weise, um die von schweren chronischen Krankheiten Betroffenen über die medizinische Hilfe hinaus zu unterstützen und die Gesellschaft für die Sorgen und Nöte von Erkrankten und deren Angehörigen zu sensibilisieren.

So unterstützt Biotest die Hämophilie-Stiftung in Deutschland regelmäßig mit Spenden und organisatorischer Hilfe in ihrer Tagesarbeit.

Im Bereich der Hämophilie unterstützt Biotest außerdem die ‚World Federation of Hemophilia‘ (WFH), das ‚European Haemophilia Consortium‘  (EHC) sowie die ‚European Association for Haemophilia and Allied Disorders‘ (EAHAD). Diese Organisationen haben es sich zum Ziel gesetzt, den Patienten, vor allem in Ländern mit einem weniger entwickelten Gesundheitssystem, einen besseren Zugang zur Therapie zu ermöglichen und die Hämophiliebehandlung zu verbessern.

Ähnliches gilt für die International Patient Organisation for Primary Immunodeficiency (IPOPI). Diese setzt sich für eine verbesserte Diagnostik immunologischer Erkrankungen und den Zugang der Patienten zu einer Therapie ein. Ebenfalls im Bereich der Immundefekte arbeitet Biotest mit der Krankenschwesterorganisation INGID (International Nursing Group for Immunodeficiencies) zusammen. Ziele von INGID sind Verbesserung die Qualität der Pflege von Patienten mit Immundefekten und die Stärkung des Verständnisses für Immundefekte bei Krankenschwestern.

Biotest unterstützt weiterhin die DSAI e.V. (deutsche Selbsthilfe angeborene Immundefekte), eine Patientenorganisation, die sich für die Verbesserung der Situation von Patienten mit angeborenem Immundefekt sowie für deren Angehörige engagiert.

Darüber hinaus arbeitet Biotest mit der Plasma Protein Therapeutics Association (PPTA Deutschland e.V.) zusammen, die unter anderem als Partner des Ärztenetzwerkes FIND-ID das Ziel verfolgt, die Diagnostik und Therapie von angeborenen Immundefekten grenzüberschreitend zu verbessern. 

Als Mitglied im AKG (Arzneimittel und Kooperation im Gesundheitswesen e. V.) haben wir uns zu Transparenz in unseren Kooperationen verpflichtet und freuen uns, dass wir im Jahr 2020 folgende Patientenorganisationen mit Geld- oder Sachzuwendungen unterstützen konnten.

Als Mitglied im AKG (Arzneimittel und Kooperation im Gesundheitswesen e.V.) haben wir uns zu Transparenz in unseren Kooperationen verpflichtet und freuen uns, dass wir im Jahr 2020 folgende Institutionen, Organisationen oder Vereinigungen von Angehörigen der Fachkreise
(z. B. Krankenhäuser, Universitätskliniken, medizinisch wissenschaftliche Fachgesellschaften), die medizinische Leistungen erbringen, forschen, lehren und / oder Fortbildung betreiben mit folgenden Geld- oder Sachspenden über 10.000,00 EUR unterstützen konnten.

2020

   
Institutionen, Organisationen oder Vereinigungen von
Angehörigen der Fachkreise

Geldspende

Sachspende

Förderverein der SRH Kurpfalzkrankenhaus Heidelberg GmbH e.V. 100.000,00 Euro -
Goethe-Universität Frankfurt am Main 18.000,00 Euro  
Hämophilie-Stiftung 40.000,00 Euro -
Pädiatrische Forschungsnetzwerk gGmbH 50.000,00 Euro -
Stiftung Hämotherapie-Forschung 30.000,00 Euro -